#8 Chiang Mai – City

Hoch im Norden verbringen wir zwei Tage in Chiang Mai, der vermeintlich schönsten Stadt Thailands. In der Altstadt reihen sich zauberhafte kleine Geschäfte aneinander, in denen kreative Handswerkskunst angeboten wird. Man kann zuschauen wie aus Kokosnussschalen beispielsweise Essensschälchen oder aufwendige Lampenschirme entstehen. Leider haben wir nach wie vor einen selbst auferlegten Shopping-Stopp, da wir alles, was wir kaufen, mit uns herumschleppen müssen – verflixt! Aber es gibt auch so genug zu tun: Nette Imbisslokale wechseln sich ab mit Massageliegen unter freiem Himmel. Wir haben bislang nahezu täglich eine Thai-Massage genossen. Eine Stunde durchkneten für 5 Euro – herrlich!

Das Wetter ist nach wie vor traumhaft, 30 Grad, kaum Luftfeuchte. Korrigieren müssen wir den Hinweis, dass Thailänder kein Englisch können. Außerhalb Bangkoks können sie es sehr wohl.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s